...
< Vorheriger Artikel
Mittwoch, 20.04.2016 08:29 Alter: 2 Jahre

200.000 km durch Herdecke

.


Der Bürgerbus dreht seit Mai 2012 pünktlich wie ein Uhrwerk seine Runden durch Herdecke. Jeden Tag des Jahres – außer am 1. Weihnachtsfeiertag – und bei jedem Wetter ist er ein verlässlicher und unentbehrlicher Freund vieler Bürgerinnen und Bürger Herdeckes geworden. Wegen des Klimawandels waren die Winter in den letzten Jahren nicht mehr so heftig wie früher und dank der Technischen Betriebe Herdecke, die auch die Nebenstrecken des Bürgerbusses im Winter gut betreuen, fallen selbst bei winterlichem Wetter aus Sicherheitsgründen kaum noch Fahrten aus.

Seit Juli 2012 haben wir unseren  eigenen Bus: EN-VE 2857. Gelegentlich muss er zum Leidwesen der Stammgäste mal für einige Tage zur Wartung in die Werkstatt – nicht alle Herdecker Straßen sind schonend für Fahrwerk, Bremsen und sorgen für anderen Verschleiß. Dabei freuen sich die Fahrgäste über die Niederflurtechnik, die einen Zugang auch mit Rollator oder Rollstuhl problemfrei ermöglicht.

Kürzlich wurde ein bemerkenswertes Jubiläum erreicht: Der Bus hat nun 200.000 km auf den Straßen von Herdecke zurückgelegt. Wer kann das schon für sich belegen? Für den Bürgerbusverein insgesamt ergibt sich natürlich eine deutlich höhere Fahrleistung aus den ersten Monaten, als der nach den Herdecker Wünschen ausgestattete Bus noch nicht ausgeliefert war und aus den Fahrten mit Ersatzbussen der VER, wenn EN-VE 2857 in der Werkstatt ist.

Mit Stand Anfang April 2016 hat der Bürgerbus damit nicht nur diesen bemerkenswerten Kilometerstand erreicht, sondern auch 35.000 Fahrgäste befördert. In Relation zur Bevölkerung von Herdecke ist dies sicher mehr als nur bemerkenswert: Statistisch ist jede Bürgerin bzw. jeder Bürger von Herdecke nun rund 1 ½ mal mit dem Bürgerbus gefahren!

Diese Leistung, die der Stadt Herdecke nichts kostet, sondern sogar ein wenig Steuern einbringt, wird von derzeit 23 aktiven ehrenamtlichen Fahrern erbracht, die wöchentlich zwölf Schichten von bis zu sechs Stunden mit großer Freude erbringen. Dazu kommen noch Einsätze für die meist ausgebuchten Stadtrundfahrten in Kooperation mit dem Herdecker Heimat- und Verkehrsverein und Sonderfahrten während der Stadtfeste, wenn z.B. während der Maiwoche der Bürgerbus von morgens bis Mitternacht im Einsatz ist. Auch beim Frühlingsfest war der Bus bei manchen Fahrten wieder voll besetzt ebenso wie oft donnerstags anlässlich des Marktes. „Die Anzahl der Fahrer macht uns eigentlich wenig Sorgen. Nur: Wir alle werden langsam älter. Einige Jüngere täten uns sicher ganz gut“ bemerkt Eberhard Dickow, der Vorsitzende des Bürgerbusvereins, hierzu.

Grundprinzip ist, dass die Wünsche der Herdecker Bürger im Vordergrund stehen. Daher hat der Bürgerbus auch 2013 den Ortsteil Schraberg mit in sein Netz einbezogen und 2014 in der Stadtmitte seine Streckenführung erweitert, so dass dort mehr Haltestellen angeboten werden als von jeder anderen Buslinie. Ebenso steht der Bürgerbus Herdecke auch bereit, ab 2017 Änderungen im Nahverkehrskonzept des Kreises zu kompensieren, wenn dies erforderlich werden sollte.