...
< Vorheriger Artikel
Dienstag, 29.12.2015 17:00 Alter: 3 Jahre

Sponsoring der besonderen Art

.


Hans-Walter Kühne ist zwar Herdecker, aber er betreibt seine weit über die Grenzen Deutschlands bekannte Spezial-Spedition in Dortmund. Da, wo er wohnt, fährt auch kein Bürgerbus. Außerdem braucht er den Bürgerbus auch nicht, da er sich noch täglich mit seinem eigenen PKW in Herdecke, nach Dortmund oder wohin ihn die Aufträge seine Firma auch immer führen bewegt.

Was ihn mit dem Bürgerbus in Herdecke verbindet, ist auch nicht „der Stern“, der auf seinem PKW, auf unserem Bus und auf seinen unzähligen Lastern die Front ziert. Es ist Hans-Walter Kühnes Bewunderung – wie er es immer nennt – für das ehrenamtliche Engagement der vielen Fahrer, die in Herdecke mit dem Bürgerbus für eine besondere Form der Mobilität Sorge tragen. Dazu gehört die Bereitschaft der Fahrer, sich hier einzubringen, aber auch der Verzicht der jeweiligen Partner, rare Zeit gemeinsam miteinander zu verbringen.

Genau dies möchte Hans-Walter Kühne würdigen. Deshalb ist er nicht Mitglied des Vereins und auch nicht offizieller Förderer oder Unterstützer, über die sich der Verein natürlich auch immer freut. Stattdessen bittet er jedes Jahr einmal die Fahrer zu einem sehr besonderen Ereignis. Mal war es ein Besuch bei einem BVB-Heimspiel, mal ein intensiver Blick hinter die Kulissen seines Unternehmens und ein anderes Mal das Musical „Starlight Express“, zu dem er einlud. Und immer gehörte ein kulinarisches Erlebnis mit dazu: Im Vereinsheim des TUS Ende, auf dem Florian oder in der VIP Lounge der Starlight Halle. Bürgerbusfahrer sind für ihn eben VIPs! 

Dieses Jahr hat er sich etwas ganz Besonderes ausgedacht. Nicht nur die Fahrer, sondern auch deren Partner waren eingeladen, Ende Oktober in Overkamps Westfalenhütte gleich hinter der Stadtgrenze von Herdecke einen sehr gemütlichen Abend zu verbringen. „Jahreszeitlich angemessen“ gab es die berühmte Overkamp’sche Gans samt Beilagen, natürlich vom Seniorchef persönlich tranchiert. Der Salat vorher war schon sehr gut, aber das hausgemachte Eis aus Pflaumen, Sanddorn und Stracciatella hinterher war ein Gedicht. Interessante Gespräche zwischen den Fahrern samt ihren Partnern, die sich vielfach noch nicht kannten, waren eine echte Bereicherung. Und so dauerte der Abend dann doch eine ganze Weile und manches Bier oder Wein. Gut, dass der Bus dabei war, der einige Fahrer dann nach Hause bringen konnte.

Der Bürgerbusverein Herdecke dankt seinem Sponsor Hans-Walter Kühne von ganzem Herzen. Wenige Tage darauf musste er sich zu einer geplanten, schweren Operation begeben. Alle Fahrer drücken die Daumen, dass er gestärkt daraus hervorgeht, denn solche Sponsoren braucht nicht nur der Bürgerbus, sondern auch all die anderen, die sich ehrenamtlich engagieren.